LESUNG

Kommissar Rath ermittelt

Volker Kutscher (Bild: Anett Kürten)

Lesung mit Volker Kutscher

Der Schriftsteller Volker Kutscher ist vor allem durch seine historischen Kriminalromane um den Kommissar Gereon Rath bekannt geworden, die im Berlin der 30er-Jahre verankert sind. Im Frühjahr 2025 begibt sich Kutscher auf Lesereise durch Norddeutschland, die ihn im März oder April 2025 auch nach Wildeshausen führen wird. Ein genaues Datum für seinen Besuch beim Kulturkreis, der Kutschers Lesung in der Kreisstadt in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung „bökers am Markt“ und dem LiLi-Servicekino vorbereitet, lag bei Redaktionsschluss des Programmheftes 24/25 leider noch nicht vor.

Volker Kutscher, geboren 1962, arbeitete nach seinem Studium der Germanistik, Philosophie und Geschichte zunächst als Tageszeitungsredakteur, bevor er seinen ersten Kriminalroman schrieb. Heute lebt er als freier Autor in Köln. Mit dem Roman „Der nasse Fisch“, dem Auftakt seiner Krimiserie um Kommissar Rath, gelang ihm auf Anhieb ein Bestseller. Dem deutschen Fernsehpublikum ist Kommissar Rath durch die TV-Serie „Babylon Berlin“ bekannt geworden. In seinem neuesten, nunmehr neunten Rath-Roman „Transatlantik“ werden erneut Kutschers außergewöhnliche Qualitäten deutlich: atemlose Spannung, ein komplexer Fall, zwischenmenschliche Komplikationen sowie historische Genauigkeit und Anschaulichkeit.

Die Veranstalter versprechen einen spannenden und unterhaltsamen Leseabend bei einem Glas Wein im LiLi-Service-Kino an der Huntestraße.

 

N.N. (Frühjahr 2025) - Bitte achten Sie hierzu auf unsere Veröffentlichungen in der Presse und auf dieser Homepage.
20.00 Uhr, Lili-Servicekino

€ 12,-/ erm. 8,-

KEIN ABO MÖGLICH!